Willkommen in der Welt der HDR-Fotos und HDR-Fotografie

HDR-Foto Marodes Haus im Grünland © Gerhard Obermayr
Marodes Haus im Grünland.
HDR-Foto Botanischer Garten Linz © Gerhard Obermayr
Botanischer Garten Linz.

Schön, dass Sie diese Seiten gefunden haben.

Ich möchte Ihnen hier die Technik der HDR-Fotografie - auch HDR-Imaging genannt - etwas näher bringen.

Fotografen wollten schon immer die Dinge so festhalten wie sie sind. Fotografieren hat mir schon immer Spaß gemacht. Als ich die erste Digitalkamera mein Eigen nannte habe ich natürlich wie auch alle anderen zuerst einmal ausgetestet, was man damit alles machen kann. Die Ergebnisse waren zufriedenstellend aber manchmal auch frustrierend. Aber es hat mich auch schon in den Zeiten der chemischen Fotografie öfters maßlos geärgert, dass die gemachten Aufnahmen nicht das Ergebnis gebracht haben, wie das Auge das Motiv gesehen hat.

Besonders bei Nachtaufnahmen wird dieses Manko extrem sichtbar. Das menschliche Auge kann problemlos die Straßenbeleuchtung, die Elemente am Sternenhimmel und die Dinge in der nächtlichen Umgebung unterscheiden. Die Kamera jedoch hat damit die größten Probleme. Die hellen Stellen wie die Straßenbeleuchtung oder die Sterne sind überbelichtet, die dunkle Umgebung ist "abgesoffen" und lässt keine Details erkennen. Aber auch Tageslichtaufnahmen haben das Problem, dass meistens bei optimaler Belichtung des gewünschten Objektes der Himmel wesentlich zu hell abgebildet wird.

Unter dem Menüpunkt "Technik" finden Sie ein paar Grundlagen über HDR und wie man diesem Dilemma halbwegs entfliehen kann.